hier findest du Allerlei aus unserem Verein Erstellt mit MAGIX HV-Bericht 2013  (85. Hauptversammlung) Nach einem feinen Essen aus der GH-Küche begrüsst die Präsidentin Vreni Wichser alle Ehrenmitglieder, Aktivturnerinnen und Passivmitglieder ganz herzlich. Einen speziellen Gruss geht an unser Ehremitglied und ehemalige Präsidentin Elsi Zingg. Ebenfalls herzlich begrüsst Vreni die Gäste, Corinta Kubli des FTC Glarus (Volleyballleiterin) und die beiden Schnupperturnerinnen Iris und Mojra. Gemäss Appell sind 21 aktive Mitglieder, 1 Freimitglied, 7 Ehrenmitglieder, 8 Passivmitglieder und 3 Gäste anwesend. Davon stimmberechtigt sind 29 Frauen. Mutationen 2012: Eintritte keine, ein Austritt. Unsere Mitgliederwerbung trägt aber schon die ersten Früchte: Wir haben schon drei Schnupperturnerinnen! Die verschiedenen Jahresberichte lassen noch einmal unser letztes Vereinsjahr Revue passieren: Als Höhepunkte galten sicher unsere Städtereise nach Tallinn, die Teilnahme am GlaBü in Schwanden und unsere Vereinsreise mit dem Thema Wasser! Auch der Jahresbericht der Volleyballleiterin Corinta Kubli vom FTC Glarus lässt darauf schliessen, dass die Idee, eine gemeinsame Volleyballgruppe zu bilden, eine gute war! Der Kassa- und Revisorenbericht und auch das Budget wurden genehmigt. Die Mitgliederbeiträge werden nicht verändert. Bei den Wahlen gibt Vreni Wichser ihren Rücktritt als Präsidentin bekannt und darf ihre zwei Nachfolgerinnen vorstellen: Lisä Hefti und Annelise Rechsteiner werden sich das Präsidentinnenamt teilen. Sie werden von der Versammlung einstimmig und mit einem grossen Applaus gewählt! Die restlichen Vorstandsmitglieder Helen Marty, Gret Egli, Martha Rhyner und Astrid Rhyner stellen sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung und werden ebenfalls wiedergewählt. Corinta Kubli als Volleyballleiterin stellt sich ebenfalls für ein weiteres Turnjahr zur Verfügung, was mit einem herzlichen Applaus der Versammlung verdankt wird. Auch die beiden Revisorinnen werden in ihren Ämtern bestätigt, es sind dies: Ursi Schütz und Susanne Gralfs. Beim Traktandum Ehrungen hält Helen einen Rückblick auf das wertvolle, langjährige Wirken der Präsidentin Vreni Wichser, bedankt sich im Namen der Versammlung und wünscht ihr ein geruhsames Verweilen im Verein als „normale“ Turnerin! Im Namen des Vorstandes schlägt Helen vor, Vreni zum Ehrenmitglied zu ernennen. Ihr wird einstimmig und mit grossem Applaus die Ehrenmitgliedschaft überreicht! Drei Frauen dürfen in diesem Jahr auf eine langjährige Mitgliedschaft zurückschauen und werden dafür geehrt: 50 Jahre Vereinstreue für Clara Freuler und 20 Jahre sind es für Margrit Hösli und Ros Stauffacher. Für einen fleissigen Turnstundenbesuch werden folgende Turnerinnen ausgezeichnet: Martha Rhyner, Vreni Wichser, Maria Peter, Gret Egli und Helen Marty. Das Jahresprogramm wird genehmigt, es werden wiederum einige spezielle Aktivitäten auf die Turnerinnen warten. Zum Schluss bedankt sich Vreni herzlich für das Vertrauen und die Unterstützung das ganze Jahr hindurch und wünscht den neuen Präsidentinnen alles Gute und viel Freude in ihrem Amt. Am Schluss der Versammlung darf Vreni noch mitteilen, dass Ursi Schütz und Ruth Alberti uns einen Dessert spendieren, und sie bedankt sich bei Margrith Waldvogel für die wunderschöne, frühlingshafte Tischdekoration! Helen Marty und Astrid Rhyner, März 2013 Geschichte des Vereins: Der FTVE wurde am 15. Oktober 1928 gegründet, damals unter dem Namen Frauen-Turnclub, er wurde erst später in FTVE umgenannt. Es war zu dieser Zeit etwas Besonderes, dass die Frauen wagten, einen Verein zu gründen und in der „Öffentlichkeit“ zu turnen. Die Präsidentinnen seit 1928 sind: 1928 Rosa Zimmermann-Heer / 1929-1936 Richard Orler / 1936-1942 Elisabeth Aebli-Elmer / 1945-1951 Marie-Louise Etter / 1951-1956 Christine Leuzinger-Vögeli / 1956-1975 Christine Schmidlin / 1975-1984 Elsi Zingg / 1984-1995 Hanni Kern / 1995-2001 Rosmarie Stüssi / 2001-2008 Irene Knobel / 2008-2012 Vreni Wichser / Annelise Rechsteiner und Elisabeth Hefti seit 2013 Der FTVE wurde bis 1966 jeweils von einem Mann geleitet! 1955-1966 jedoch zusammen mit der ersten Frau, Rös Etter. HV-Bericht 2012 „Zeit haben – Zeit nehmen“ das war das Hauptthema im Jahresbericht der Präsidentin Vreni Wichser, anlässlich der Hauptversammlung des FTV Ennenda im GH in Ennenda. Während 15 Jahren als Leiterin tätig und davon auch 13 Jahre im Vorstand des FTVE, das ist eine sehr lange Zeit. Darum ist jetzt Margrit Hösli in die Reihen der Turnerinnen zurückgetreten. Vom ganzen Verein: Vielen Dank für die vielen, mit grossem Einsatz geleiteten Turnstunden über alle Jahre und herzliche Gratulation zur Ernennung als Ehrenmitglied! Fast 7 Jahre hat Margrith Waldvogel die Volleyballgruppe trainiert und ist jetzt auch auf die HV 2012 von ihrem Amt zurückgetreten. Auch ihr: Ein grosses Dankeschön vom ganzen Verein für ihr Engagement über all‘ diese Zeit! Als Nachfolgerin in den Vorstand wurde Astrid Rhyner gewählt, und für die Leitung der Volleyballgruppe konnte eine gute Nachfolge-Lösung gefunden werden. Die Volleyballerinnen haben sich mit den Spielerinnen des Frauenturnclub Glarus zusammengeschlossen und werden ab jetzt gemeinsam mit ihnen trainieren, abwechslungsweise in Ennenda und Glarus. Auch beim Traktandum Ehrungen war „Zeit“ ein wichtiges Wort.Ein paar Turnerinnen durften Fleissauszeichnungen entgegennehmen. Als Einzige keine Turnstunde verpasst hat unsere Aktuarin Helen Marty, sie hat also erfreulich viel Zeit fürs Turnen investiert! Seit sehr langer Zeit gehören zwei Frauen schon dem Verein an:  50 Jahre sind es für Bethli Schiesser und 40 Jahre für Dorli Blumer. Beide sind aber natürlich nicht mehr als aktive Turnerinnen bei uns. Einige Turnerinnen werden sich dieses Jahr zusätzlich Zeit nehmen:  Um zu üben und zu trainieren, um am GLTV- Verbandsturntag und am GlaBü in Glarus Süd für den Fit & Fun-Wettkampf 35+ gut gerüstet zu sein. Eine stattliche Anzahl Frauen freut sich auf die gemeinsame Zeit in Tallinn, der Hauptstadt von Estland,  wo uns die alle paar Jahre stattfindende Städtereise des Vereins diesmal  hinführen wird. Im Herbst werden wir ein Wochenende lang viel Zeit im und ums Wasser verbringen. Der Vereinsausflug wird ins Entlebuch führen. Dort werden wir unter anderem eine Kneippanlage besuchen. Wiederum wird die Zeit vieler FTV-Frauen beansprucht, um die schon bekannten zwei Stände am Chilbiwochenende in Ennenda, den Crêpes-Stand und den Spielstand, zu besetzen. Ach ja, und ein Kränzli der Turnenden Vereine Ennenda steht ja in diesem Jahr auch noch an... Und zu guter Letzt: Ein herzliches Dankeschön an den gesamten Vorstand des Vereins, der sich  auch immer wieder enorm viel Zeit nimmt übers ganze Jahr und den Verein so umsichtig führt, und schön, dass sich immer viele unserer Turnerinnen die Zeit nehmen , um an den Turnabenden dabei zu sein.  Astrid Rhyner, März 2012 HV-Bericht 2014 Pünktlich um 20 Uhr können die beiden Präsidentinnen Annelise Rechsteiner und Lisä Hefti die 86.HV des FTV eröffnen. Gemäss Appell sind 27 Aktive, 8 aktive Ehrenmitglieder, 5 Passivmitglieder und 1 Freimitglied anwesend. Den Jahresbericht der Präsidentin haben sich Annelise und Lisä aufgeteilt und die Beiden lassen uns abwechselnd das letzte Jahr nochmals Revue passieren: Der Ausflug nach Aeugsten zu Maria, der 2.tägige Ausflug ins Bernbiet, die Chilbi und der Chlaushogg sind unter anderem ein paar Anlässe die uns durch den Jahresbericht nochmals in Erinnerung gerufen werden. Die Präsidentinnen bedanken sich im Jahresbericht bei Allen, die sich im vergangenen Jahr für den Verein eingesetzt haben. Ebenfalls senden sie einen Dank an das Vorstandsteam für die gute Unterstützung. Sie geben zum Schluss allen Turnerinnen auf den Weg: “Es braucht ALLE, mit dem Ziel, dass der FTV an den Veranstaltungen mit dabei ist!” Helen bedankt sich bei den Präsidentinnen für den ausführlichen Rückblick und lässt den Jahresbericht mit einem kräftigen Applaus genehmigen. Den Jahresbericht der Turnleiterinnen hat Astrid Rhyner in Zahlen zusammengefasst. Es ist erstaunlich was wir alles geschafft haben. Wir Turnenden haben doch tatsächlich gemeinsam 54’360 Minuten im 2013 geturnt. Im 2013 gab es Turnabende, die im Durchschnitt von 16 Turnerinnen besucht wurden. Astrid hat uns auch ausgerechnet wieviele Kalorien eine Turnerin im Durchschnitt verbraucht hat, wie der Verbandsturntag in Zahlen aussah, oder wie der Besuch des ETF in Biel mit Zahlen ausgedrückt werden kann. Astrid bringt den Turnerinnen das Anliegen vor, dass sich doch im 2014, an turnerischen Anlässen, gleich viele im Vereinstrainer zeigen, wie in der Turnhalle: das wären dann mindestens 12! Den Jahresbericht der Volleyballerinnen verliest Vreni, da die Volleyball-Leiterin Corinta Kubli nicht anwesend sein kann. Die Saison 2012/13 schloss das Team auf dem 7.Platz ab. Es gab an manchen Wettkämpfen sehr knappe Resultate, welche trotz gutem Spiel verloren wurden. Corinta bedankt sich bei den Volleyballerinnen für ihren Einsatz in den Trainings und an den Wettkämpfen. Beim Traktandum Ehrungen gibt es zu gratulieren: zu 50 Jahre Vereinstreue für Marie Walcher, 40 Jahre Vereinstreue für Elsi Fäs und 30 Jahre aktive Mitgliedschaft für Marinka Hüppi! Für einen fleissigen Turnstundenbesuch werden folgende Turnerinnen ausgezeichnet: Mit einer Absenz Vreni Wichser, mit zwei Absenzen Gret Egli und mit drei Absenzen Maria Peter. Ein vielfältiges Jahresprogramm wird es auch in diesem Vereinsjahr wieder geben (dazu verweisen wir auf die entsprechende Seite dieser Homepage). Und so glauben wir, dass das Schlusswort der beiden Präsidentinnen: “ Der verlorenste Tag ist der, an dem man nicht gelacht hat”, wir auch in diesem Vereinsjahr gut umsetzen können. Helen Marty und Astrid Rhyner, März 2014 HV-Bericht 2015 Pünktlich um 20 Uhr können die beiden Präsidentinnen Annelise Rechsteiner und Lisä Hefti die 87.HV des FTV eröffnen. Im Namen des Vorstandes begrüsst Annelise alle Aktivturnerinnen, Ehrenmitglieder und Passivmitglieder ganz herzlich. Sie finden es toll, dass so viele den Weg nach Glarus in den Stadthof auf sich genommen haben. Einen speziellen Willkommensgruss richtet Annelise an die aktiven Ehrenmitglieder Hanni Kern, Rös Becker, Rosmarie Stüssi, Annegret Wagner, Margrit Hösli, Vreni Wichser und Irene Knobel. Die Traktandenliste wird in der vorliegenden Form von der Versammlung gutgeheissen. Verschiedenes aus den Traktanden: Mutationen: 2 Eintritte, 5 Austritte, 1 Übertritt von Aktiv- zu Passivmitglied. Mitgliederbestand am 1.1.2015: 31 Aktive, 8 aktive Ehrenmitglieder, 1 Freimitglied, 2 Ehrenmitglieder, 19 Passivmitglieder = 61 Mitglieder. Jahresberichte: Annelise und Lisä haben sich den Jahresbericht aufgeteilt. Lisä hat uns das Kegeln und die Kilbi in Erinnerung gerufen, Annelise die anderen Aktivitäten wie den Sommerabend im Klöntal, den Klaushogg und das Pizzaessen. Bei mancher Turnerin brachte der humorvolle Rückblick ein Lächeln zustande, ging doch schon Manches wieder vergessen! Die beiden Präsidentinnen bedankten sich im Jahresbericht für die wertvolle Mitarbeit der Turnerinnen bei den Anlässen und die gute und schöne Zusammenarbeit im Vorstandsteam herzlich. Jahresbericht der Turnleitung: Den Jahresbericht der Turnleitung hat Astrid Rhyner vorbereitet. Sie hat sich etwas Spezielles einfallen lassen und einen Dialog zwischen zwei Listen verfasst. Bei den Listen handelt es sich um die Anmeldung fürs Kränzli und das Fit&Fun. Astrid spielt uns mit Helen als Statistin den Dialog zwischen den Listen auf humorvolle Art vor. Hierbei geht es darum, dass das Kränzli mit genügend Turnerinnen ein voller Erfolg war und das Fit&Fun nach einem guten Start mit immer werdenden Turnerinnen abgesagt werden musste. Jahresbericht Volleyball: Die Saison 13/14 schloss das Team auf dem 10. Platz von 10 Teams ab. Zurzeit stehen sie auf dem 6. Rang von 8, am 27. März könnten sie am Schlussabend in Schwanden noch etwas gut machen. Das Training wurde mehr oder weniger gut besucht, leider konnte an den Matches das Geübte nicht immer optimal umgesetzt werden. Da der Turnclub Glarus aufgelöst wurde haben sich die Volleyballerinnen aus Glarus entschieden, einen eigenen Club zu gründen. Corinta Kubli bedankt sich bei den Frauen für den Einsatz in den Trainings und den Spielen. Ehrungen: Es dürfen in diesem Jahr 4 Frauen auf eine langjährige Mitgliedschaft zurückschauen und von Lisä Hefti geehrt werden. Es sind dies für 20 Jahre Vereinstreue: Margrit Ammann, Gret Egli, Ursi Schütz, Margrit Vögeli. Für fleissigen Turnstundenbesuch werden folgende Turnerinnen ausgezeichnet und mit einer Fleisskarte beschenkt: 1 Absenz: Gret Egli und Helen Marty, 2 Absenzen Vreni Wichser und Rosmarie Stüssi. Hanni Kern hat zu Ehren von Martha eine Laudatio verfasst und trägt diese vor. Sie lässt den Werdegang von Martha in Versform Revue passieren und ehrt ihr Wirken. Lisä macht der Versammlung den Vorschlag Martha Rhyner für ihre langjährige und tolle Arbeit die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Dies wird mit einem kräftigen Applaus von der Versammlung bestätigt. Lisä schliesst die HV um 22 Uhr im Namen beider Präsidentinnen und dem Dank an alle Turnerinnen mit den Worten eines älteren Herrn: Turnen finde ich gut, ist etwas für die Gesundheit und das Gemüt! In diesem Sinne wünscht sich Lisä viele schöne Turnstunden und gemütliche Zusammenkünfte! Im März 2015, Helen Marty (Protokollführerin) und Astrid Rhyner   HV 2017 im Glarnerhof An der  89.Hauptversammlung waren die Wahlen das Haupttraktandum. Mit Ursula Schütz konnten die beiden Präsidentinnen Annelise Rechsteiner und Elisabeth Hefti eine Nachfolgerin für das Amt der Kassierin vorschlagen. Frei geworden war diese Stelle, weil Gret Egli nach langen Jahren im Vorstand ihren Rücktritt erklärt hatte. Gerne wählte die Versammlung also Ursula Schütz zum neuen Vorstandsmitglied des FTVE. Gret Egli wurde mit einem grossen Applaus und einem grossen Dankeschön verabschiedet. Gret war im letzten Vereinsjahr als einzige Turnerin bei jeder Turnstunde dabei, dieses Resultat lässt sich nicht toppen! Und jetzt wird es wohl für die anderen Turnerinnen noch schwieriger sein, ihr im neuen Turnjahr diesen 1.Platz in der Turnbesuchstatistik streitig zu machen, bleibt ihr doch jetzt wieder mehr Zeit ohne Vorstandsamt. Ebenfalls mit nur wenigen drei Absenzen war auch Rosmarie Stüssi  eine sehr fleissige Turnerin.  Beide erhielten dafür die verdiente Fleissauszeichnung. 30 lange Jahre ist Martha Rhyner beim FTV Ennenda dabei, sie gehört zu den aktiven Ehrenmitgliedern des Vereins und wurde von der Versammlung für diese lange Vereinstreue ebenfalls geehrt. Bereits ist der FTV ins neue Vereinsjahr gestartet. Die Turnerinnen erwartet wiederum ein abwechslungsreiches Jahresprogramm in und ausserhalb der Turnhalle. Der Vereinsausflug im August wird die Frauen dieses Jahr ins Welschland führen. Astrid Rhyner im März   90. HV 2018 im Trigonella Ehrungen:  Unser Ehrenmitglied Trix Tschudi wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Unser aktives Ehrenmitglied Irene Knobel wurde für eine 30-jährige Vereinstreue geehrt. Fleissauszeichnungen: Nur 1 Absenz hatten im Turnjahr 2017 Gret Egli und Helen Marty! Die Versammlung gratuliert ganz herzlich! 91. HV 2019 im Trigonella Mitgliederbestand am 1. Januar 2019: 22 Aktivmitglieder 7 aktive Ehrenmitglieder 4 Ehrenmitglieder 1 Freimitglied 16 Passivmitglieder. Ehrungen 2019 Ehrenmitglied Rös Becker: 40 Jahre Mitgliedschaft Ehrenmitglied Hanni Kern: 40 Jahre Mitgliedschaft Aktivmitglied Margrit Kobler: 30 Jahre Mitgliedschaft Fleissauszeichnungen erhalten Ursi Schütz für 0 Absenzen und Vreni Wichser für 3 Absenzen. Ehrung für 10 Jahre Turnleitung: Astrid Rhyner